<< Capgemini >>

Capgemini

Capgemini ist die größte Unternehmensberatung europäischen Ursprungs.

Weltweit beschäftigt Capgemini rund 125.000 Mitarbeiter.
Das Consultingunternehmen ist in weltweit 44 Ländern vertreten.

Der weltweite Umsatz für das Geschäftsjahr 2012 betrug rund 10,3 Milliarden Euro.

Unternehmenssitz: Paris


Deutsche Webseite: www.de.capgemini.com/

Anforderungsprofil

Ein Schnelltest auf der Seite des Konzerns hilft bei den ersten Schritten und bei der Selbsteinschätzung

Absolventen

Für Absolventen bieten sich Einstiegsmöglichkeiten in drei Bereichen:

Consulting - Strategie- und Managementberatung 

Alles rund um die Einstiegsmöglichkeiten in diesem Bereich gibt es auf den Seiten von Capgemini Consulting.

Outsourcing - Infrastructure Management und Business Process Outsourcing: Mit dem Outsourcing Team an großen weltweiten IT-Outsourcing-Projekten mitarbeiten. Mehr Infos gibt es hier

Technology - IT- & Prozesslösung von der Beratung bis zur Umsetzung Dabei bei innovative IT-Projekten: Von der Systemintegration über Web-Anwendungen bis zu SAP-Lösungen. Mehr Infos gibt es hier

Für Studenten offeriert das Unternehmen Einstiegsmöglichkeiten als Praktikant, Werkstudent oder im Rahmen der Abschlussarbeit. 

Women in Technology

13. September 2013, München

Career Contacts Karlsruhe

23. Oktober 2013, Karlsruhe

Inova

22. Oktober 2013, Ilmenau

konaktiva Dortmund

12. November 2013, Dortmund

Corporate Governance


Board of Directors

Mitglieder: 14 Directors

Directors:

Die wichtigste Funktion des Board of Directors besteht darin, die zentralen Strategien für das Unternehmen und die Gruppe festzulegen und sicherzustellen, dass diese Strategien umgesetzt werden. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Personalmanagement, vor allem auf Managementebene und wird so Capgeminis Rolle als Dienstleister gerecht. 

Das Board trifft sich mindestens sechs Mal im Jahr. Die Meetings werden vom Vorsitzenden  nach einem Zeitplan einberufen, der vom Board am Ende des Vorjahres vereinbart wurde. Es kann jedoch sein, dass dieser Zeitplan im Laufe des Jahres angepasst wird, um auf unvorhergesehene Umstände zu reagieren oder auf Antrag von mehr als einem Director hin. 2011 traf sich das Board acht Mal, was (theoretisch) insgesamt 104 Teilnahmen bezogen auf alle Directors entspricht.

Die durchschnittliche Teilnahmequote lag bei 88%, wobei alle 13 verzeichneten Abwesenheiten (104 von 117 Teilnahmen) auf höhere Gewalt zurückzuführen waren.

Interne operative Regeln

Das Board hat interne operative Regeln eingeführt und festgelegt (mit Änderungen am 26. Juli 2006 und am 9. Juni 2010), hauptsächlich um den Umfang (und Grundlagen der Ausübung) der verschiedenen Vollmachten zu klären, mit denen das Board, die spezialisierten Board Committees, der Vorsitzende, der zweite Vorsitzende und der CEO betraut sind. Das Board hat ebenfalls die Liste der Verpflichtungen im Rahmen des „Code of Business Ethics“ dargelegt, welche die Directors und die nicht stimmberechtigten Directors einzuhalten haben.


Board Committees

Der allgemeine Zweck dieser Ausschüsse liegt darin, Beschlüsse zu untersuchen oder vorzubereiten, die ihre speziellen Kompetenzbereiche berühren, Angebote zu entwerfen und Standpunkte oder Empfehlungen an das Board weiterzuleiten. Sie haben keine Entscheidungsbefugnis – Entscheidungen werden vom Board of Directors getroffen, welches nach einem festgelegtem Verfahren gebildet wird – und dürfen keine Themen jenseits ihrer Kompetenzbereiche bearbeiten.

Capgemini ist einer der weltweit größten Dienstleister für Management- und IT-Beratung, Technologie sowie Outsourcing und ist die größte Unternehmensberatung europäischen Ursprungs.


Zum 1. Januar 2011 übernimmt Capgemini die in Hannover ansässige Firma CS Consulting, die im Banken- und Finanzwesen zu den führenden IT-Dienstleistern in Deutschland zählt. CS Consulting  steht mit mehr als 25 Jahren Erfahrung für kompetente Beratung, effektive und effiziente Entwicklungen und den zuverlässigen Betrieb von IT-Systemen.


2010

Capgemini Consulting ist die globale Strategie- und Transformationsberatung der Capgemini-Gruppe. Seit dem 1.1.2010 tritt die Einheit als eigenständige Marke innerhalb von Capgemini auf.

Seit 1. Juli 2010 führt die Technology Services-Einheit von Capgemini in Deutschland und der Schweiz, die unter Capgemini sd&m firmierte, die Marke Capgemini.

2004

Die Namenserlaubnis für Ernst & Young läuft aus. Im Rahmen des Rebrandings entsteht am 15. April eine neue Marke - Capgemini.

2000

Cap Gemini und die Consulting-Sparte von Ernst & Young schließen sich im Mai zu Cap Gemini Ernst & Young zusammen. 18.000 neue Mitarbeiter kommen an Bord. Dadurch entsteht einer der weltweit führenden Anbieter für IT-Consulting. Im Zuge der Fusion wird sd&m software design & management, eine 1992 von Ernst & Young übernommene Gesellschaft, eine Tochtergesellschaft der Cap Gemini Ernst & Young Gruppe.

1998

In Bad Homburg wird die Cap Gemini GmbH gegründet. Cap Gemini tritt damit wieder eigenständig im deutschen Markt auf.

1996

Die Kapitalstruktur der Gruppe wird neu gestaltet, um die Cap Gemini Gruppe zu formen. Alle Ländergesellschaften ändern ihren Namen, um unter einheitlichem Namen und Logo - Cap Gemini - zu agieren. Es werden die ersten Schritte auf dem asiatischen Markt gegangen, mit der Eröffnung einer Filiale in Singapur.

1990-1991

Zu Beginn der 90er beschließt Cap Gemini Sogeti seine strategischen Optionen von Grund auf zu prüfen und in drei Richtungen aufzurücken: eine Rückkehr zum Outsourcing, die Gründung einer Management-Beratungspraxis und eine verstärkt internationale Präsenz. Diese Entscheidungen führen zur Akquisition der britischen Firma Hoskyns im Juli 1990. In diesem Jahr findet auch die Übernahme der SCS GmbH statt.

Im Mai 1990 wird United Research, im darauffolgenden Jahr die MAC Group übernommen. Zusammen mit Gamma International, die 1990 auch der Gruppe beitritt, werden diese Akquisitionen zu Gemini Consulting zusammengeführt.

Daimler-Benz übernimmt einen Anteil in Höhe von 34% an Sogeti, der Muttergesellschaft von Cap Gemini Sogeti. Daraus entsteht das Joint Venture Cap debis (später debis Systemhaus).

1985

Cap Gemini Sogeti wird an der Pariser Börse im Sekundärmarkt notiert.

1978

Die Cap Gemini Inc. nimmt ihr Geschäft in Washington auf.

1968-1972

In 1968 wird in Genf die erste SoGETI Zweigstelle eröffnet; innerhalb der nächsten fünf Jahren werden Filialen in mehreren Schweizer und französischen Städten eröffnet, darunter auch eine Pariser Filiale im Jahr 1969. Die Umsätze wachsen - von 1,5 Millionen Francs auf mehr als 26 Millionen zwischen 1968 und 1971, die Belegschaft wächst von 7 auf 136 Mitarbeiter.

1967

Am 1. Oktober gründet Serge Kampf SoGETI S.A. in Grenoble, Frankreich. Der Name ist ein Akronym für Société pour la gestion et le traitement de l’information, was grob übersetzt bedeutet “Firma, die in Informationsmanagement und -verarbeitung spezialisiert ist”.

Werte: „People Matter, Results Count.“

Die Technologie entwickelt sich weiter, Grenzen verschwinden und der Wettbewerb verschärft sich. Mehr denn je müssen erfolgreiche Unternehmen darauf vorbereitet sein, auf komplexe und unvorhersehbare Herausforderungen zu reagieren. 

Capgemini wendet dabei eine neue Form der Zusammenarbeit an: Collaborative Business Experience™. Grundlage ist die Verpflichtung von Dienstleister und Kunde zu gemeinsamem Erfolg und das Erreichen messbaren Mehrwerts auf Basis enger Zusammenarbeit.

Capgemini ist der bevorzugte Partner führender Unternehmen aus allen Sektoren. Die Erfolgsgeschichten unserer Kunden zeigen, wie die Collaborative Business Experience™ Organisationen hilft, den Handlungsspielraum für Innovation zu finden und dadurch die Performance zu steigern.

Durch die Erfahrung aus der Zusammenarbeit mit Tausenden von Unternehmen in den vergangenen Jahrzehnten hat Capgemini vier Kerndimensionen der Zusammenarbeit identifiziert. Sie fügen sich zu einem Gesamtbild der Stärken, Schwächen, Anforderungen und Prioritäten einer Organisation zusammen. Sie helfen bei der Zusammenarbeit mit Kunden, um schnellere, bessere und nachhaltigere Ergebnisse zu erreichen.

Wertschöpfung erzielen

Um die Performance zu verbessern, muss man genau wissen, was man erreichen will. Und danach die Ziele „entlang des Weges“ festlegen.

Risiken minimieren

Das Scheitern eines Projektes kann schwerwiegende Auswirkungen haben. Deswegen legt Capgemini in dieser Dimension das Augenmerk darauf, zu verstehen, wie viel für den Kunden auf dem Spiel steht, und wie hoch das inhärente Risiko einer Maßnahme einzuschätzen ist. 

Leistungsfähigkeit optimieren

Diese Dimension bezieht sich nicht nur auf den gegenseitigen Wissenstransfer während des Projekts. Sondern auch darauf, dass bei Capgemini gemeinsam mit den Kunden alles daran gesetzt wird, dass am Ende einer Maßnahme das notwendige Know-how und der Support vorhanden sind, um die Nachhaltigkeit der Projektergebnisse sicherzustellen.

Die Organisation ausrichten

Oft zeigen gut geplante Projekte keine nachhaltigen Ergebnisse, weil ihre Umsetzung scheitert oder in der Organisation verzögert wird. Dies kann eine Vielzahl unterschiedlicher Ursachen haben und muss bereits in der Struktur und bei der Planung eines Projekts berücksichtigt werden. 

10 Gründe von Capgemini für Capgemini: Das sagt das Unternehmen über sich


10. Gemeinsame Werte leben

Sieben Werte verbinden und leiten uns in unserer Arbeit: Ehrlichkeit, Mut, Vertrauen, Freiheit, Teamgeist,  Bescheidenheit und Spaß. Wenn Sie sich darin wiederfinden, dann ist Capgemini genau der richtige Platz für Sie.

9. Zuerst der Mensch

Durch unsere People Charta fördern wir den offenen, aktiven Austausch über alle Hierarchieebenen hinweg und den Respekt für die Einzigartigkeit jedes Einzelnen und schaffen ein Arbeitsumfeld, in dem sich unsere Mitarbeiter wohlfühlen.

8. Stetig dazulernen

Bei Capgemini lernen Sie fortwährend dazu: über Präsenztrainings, virtuelle Kurse, E-Learning-Module und eine umfangreiche Rich-Media Online-Bibliothek.

7. Sich neu erfinden

Im Laufe Ihrer Karriere können sich Ihre Ziele verändern. Möchten Sie Ihren Fokus verlagern? Oder neue Weichen stellen? Wir helfen Ihnen dabei. 

6. Sich von Kollegen inspirieren lassen

Durch die bunte Vielfalt an eindrucksvollen Persönlichkeiten gewinnen Sie stets neue Perspektiven und Impulse, die Sie selbst bereichern.

5. „Ein typischer Tag“ - Was ist schon typisch?

Neue Herausforderungen und Abwechslung sind bei uns an der Tagesordnung. Von Ihren Arbeitsaufgaben, über die Menschen, die Sie treffen, bis zu den Orten, die Sie bereisen ? bei uns wird Ihnen nicht langweilig.

4. Die eigene Balance finden

Unsere Arbeit bedeutet uns viel, aber nicht alles. Wir setzen uns dafür ein, dass unsere Mitarbeiter eine gesunde und zufriedene Work-Life Balance leben können.

3. Ein Partner für Ihre Karriere

Wir wachsen immer weiter und Sie sollten das auch. Für uns steht die persönliche Entwicklung unserer Teammitglieder ganz vorne.

2. Neue Orte entdecken

Wir haben 300 Büros in 40 Ländern rund um den Globus. Das gibt Ihnen Gelegenheit, zu reisen oder an verschiedenen Standorten zu arbeiten.

1. Vom ersten Tag an richtig loslegen

Ob Sie als Hochschulabsolvent oder als erfahrener Experte bei uns einsteigen – vom ersten Tag an arbeiten Sie bei uns direkt in herausfordernden Projekten.