<< Roland Berger >>

Roland Berger Strategy Consultants

Roland Berger Strategy Consultants ist eine der weltweit führenden Strategieberatungen. 

Mitarbeiter: 2.700 in 51 Büros in 36 Ländern

Umsatz: 2,08 Mrd. Euro (2009)

Unternehmenssitz: München

Zur Unternehmenswebseite

Bild: Benjamin Thorn_pixelio.de

Anforderungsprofil

Das Unternehmen erwartet von Ihnen als Bewerber einen sehr guten Studienabschluss. Sie sprechen so selbstverständlich Englisch, dass Sie nicht eigens "fließend" davor setzen müssen. Eine zweite Fremdsprache bringen Sie als ein zusätzliches Plus mit. Ihre Auslandsaufenthalte haben Ihnen neue Perspektiven eröffnet. Und anspruchsvolle Praktika haben Ihnen strategisches, analytisches Arbeiten nahe gebracht. Sie begegnen Ihrer Umwelt mit Empathie und ohne Vorurteile. Und Ihr Ehrgeiz hindert Sie nicht, sich aufgeschlossen und produktiv ins Team einzubringen.

Absolventen aller Fachrichtungen sind bei Roland Berger willkommen. Ob Sie Biologie, Informatik, Maschinenbau oder Wirtschaftswissenschaften studiert haben – wichtig ist, dass Sie es mit Leidenschaft getan haben und Neugier auf betriebswirtschaftliche Fragestellungen mitbringen.

Bewerbungsprozess

Am besten und schnellsten bewerben Sie sich online. Sie können Ihre Unterlagen aber gerne auch per Post senden. Für einen Einstieg als Berater/in oder Praktikant/in gibt es bei Roland Berger keine Fristen. Idealerweise bewerben Sie sich etwa drei bis fünf Monate vor Ihrem gewünschten Einstiegstermin.

Damit sich das Unternehmen ein umfassendes Bild von Ihnen machen kann, sollte Ihre Bewerbung folgende Unterlagen enthalten:
Ein Anschreiben, in dem Sie überzeugend darlegen, warum Sie gern bei Roland Berger – und nicht nur in irgendeinem Beratungsunternehmen – einsteigen wollen, einen übersichtlichen tabellarischen Lebenslauf, Kopien Ihrer Zeugnisse (Abitur bzw. Matura, Bachelor-Zeugnis bzw. Vordiplom oder Zwischenprüfung, Master bzw. Diplom oder Staatsexamen, Promotion, Praktikums- und Arbeitszeugnisse).

Spätestens 14 Tage nach Eingang Ihrer Bewerbung erhalten Sie eine Rückmeldung, ob Sie zu einem Auswahltag eingeladen werden.

CONSULTING ANALYST

Mit einem Bachelor-Abschluss steigen Sie als Consulting Analyst ein. Vom ersten Tag an sind Sie ein vollwertiges Mitglied eines Projektteams.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

Arbeit an einzelnen Projektaufgaben

Durchführung von Recherchen und Interviews

Vorbereitung von und Teilnahme an Workshops beim Kunden

Markt- und Datenanalysen

Vorbereitung von Präsentationen

Sie werden an einer Vielzahl von unterschiedlichen Projekten arbeiten und Schritt für Schritt mehr Verantwortung übernehmen. Bei sehr guten persönlichen Leistungen werden Sie nach ein bis zwei Jahren zum Junior Consultant befördert. Da dem Unternehmen eine hervorragende akademische Ausbildung im Verlauf Ihrer Karriere wichtig ist, unterstützt man Sie bei guter Leistung bei Ihrem zweiten akademischen Abschluss – sei es ein Master oder MBA.

JUNIOR CONSULTANT

Als Junior Consultant steigen Sie mit einem Master-Abschluss voll in den Beratungsalltag ein. 

Ihre Aufgaben sind:

Arbeit an einzelnen Projektaufgaben

Durchführung von Recherchen und Interviews

Vorbereitung von und Teilnahme an Workshops beim Kunden

Markt- und Datenanalysen

Vorbereitung von Präsentationen

Sie werden an einer Vielzahl von unterschiedlichen Projekten arbeiten, wobei die Projektdauer im Schnitt zwischen drei und sechs Monaten liegt. Ziel ist es, Sie sehr schnell – innerhalb eines Jahres – zum Consultant zu entwickeln

CONSULTANT

Als Consultant arbeiten Sie von Anfang an gewinnbringend im Projektteam. 

Ihre Aufgaben sind:

Verantwortung für ein Projektmodul

Durchführung von Recherchen und Interviews

Vorbereitung von und Teilnahme an Workshops

Markt- und Datenanalysen

Vorbereitung von Präsentationen

Sie werden an einer Vielzahl von unterschiedlichen Projekten arbeiten, wobei die Projektdauer im Schnitt zwischen drei und sechs Monaten liegt. Ziel ist es, Sie sehr schnell – innerhalb eines Jahres – zum Senior Consultant zu entwickeln.

SENIOR CONSULTANT

Als Senior Consultant sind Sie eine wichtige Säule jedes Projektes. Sie versorgen die Kunden mit ''Creative strategies that work''. 

Klassische Aufgabenbereiche sind:

Verantwortung für ein oder mehrere Projektmodule oder kleinere Projekte

Direkter Kundenkontakt auf Managerebene

Projektsteuerung Kunden und Kollegen betreffend

Vorbereitung und Durchführung von Präsentationen

Beitrag zu Akquisitionsansätzen

Sie arbeiten an einer möglichst großen Bandbreite an Projekten, je nach Ihrer Erfahrung und Ihren Wünschen. Ein Mentor auf Partner- oder Principal-Ebene betreut Ihre erfolgreiche Entwicklung zum Project Manager.

PROJECT MANAGER

Als Project Manager sind Sie der Dreh- und Angelpunkt des Projekts und das ''Gesicht zum Kunden''. Zu Ihren Aufgaben gehören die Strukturierung des Projektablaufs, die Verantwortung für Projektergebnisse und Budgets, der Bericht des Projektstatus an den zuständigen Partner, die Entwicklung von Akquisitionsansätzen und die operative Teamführung. Sie besitzen in der Regel eine ausgeprägte Branchen- oder funktionale Kompetenz. Ein Mentor auf Partner- oder Principal-Ebene betreut Ihre erfolgreiche Entwicklung zum Principal.

PRINCIPAL

Als Principal entwickeln Sie zunehmend Ihr akquisitorisches Potenzial und sind gleichzeitig zuständig für die operative Führung von großen komplexen Projekten. Als erfahrener Experte haben Sie sich in vielen Projekten ausgezeichnet. Gleichzeitig führen und entwickeln Sie jüngere Kollegen.

PARTNER

Als Partner und Teilhaber nehmen Sie unmittelbar Einfluss auf das Unternehmen Roland Berger. Sie haben die Verantwortung für einen Kompetenzbereich und für Ihren Kundenstamm. In Zusammenarbeit mit Ihren Principals sind Sie für die Akquisition und den Erfolg verschiedener Projekte zuständig. Personalführung und Personalentwicklung liegen ebenfalls in Ihrem Aufgabenbereich.

Bild: A. Liebhart/pixelio.de

THE PITCH 2012:
23. BIS 25. NOVEMBER 2012 IN BERLIN


Wie wird aus einer Innovation ein Geschäftsmodell? Was passiert, wenn 25 junge Visionäre drei Tage lang an einem Ort zusammenkommen und um ein Ziel kämpfen – Geschäftsideen in die Realität umzusetzen?

Gemeinsam mit anderen Studierenden und erfahrenen Beratern stellen Sie sich der Herausforderung, eine Vision zu realisieren. Erleben Sie live, wie Beratung funktioniert und verbringen Sie drei spannende Tage mit Roland Berger.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Bewerbung finden Sie hier.

Bild: Roland Berger

Roland Berger Strategy Consultants ist eine der weltweit führenden Strategieberatungen. 1967 in München gegründet, hat es sich als einziges Unternehmen europäischer Herkunft unter den globalen Strategieberatern etabliert. Die Consultants unterstützen ein Drittel der globalen Top 1.000 und über 40 Prozent der führenden europäischen Unternehmen sowie öffentliche Institutionen in allen Fragen der strategischen Unternehmensführung. Als Beratungsunternehmen der Spitzenklasse überzeugt das Unternehmen durch herausragende Leistungen – man erzeugt messbaren und nachhaltigen Mehrwert.

Die Mitarbeiter sind die Grundlage des Erfolgs

Roland Berger Strategy Consultants berät die Vorstands- und Geschäftsführungsebene. Als Partner des internationalen Topmanagements ist ihnen kein strategisches Thema fremd: Die Projekte drehen sich um Wachstums-, Internationalisierungs-, Marketing- und Markenstrategien; strategische Allianzen, Unternehmensakquisitionen und Post Merger Integrations; Restrukturierungen, Portfolio- und Prozessoptimierungen und wertorientiertes Management.

Kunden

Zu den Kunden zählen weltweit tätige Konzerne und mittelständische Unternehmen, Finanzinstitutionen und auch öffentliche Einrichtungen. Roland Berger arbeitet für alle Branchen und in allen Regionen. Jede der Strategien, die das Unternehmen entwickelt, ist auf den individuellen Bedarf und die spezifischen Bedingungen des Kunden zugeschnitten. Ob es sich dabei um Wachstumsstrategien handelt oder Reorganisation, um Post Merger Integration oder Restrukturierung, das Ziel ist stets das gleiche: der größtmögliche, langfristige Erfolg.

Branchen, in denen Roland Berger tätig ist:

- Automotive
- Consumer Goods & Retail
- Energy & Chemicals 
- Engineered Products & High Tech 
- Financial Services
- InfoCom 
- Pharma & Healthcare
- Public Services
- Transportation

Das Beratungsangebot umfasst alle Fragen der Unternehmensführung – von der strategischen Ausrichtung über die Einführung neuer Geschäftsmodelle und -prozesse bis hin zu Informations- und Technologiestrategien. Die Kunden erwarten Berater, die in ihrer Branche und ihren Märkten zu Hause sind. Im gleichen Maße verlangen sie aber auch Know-how zu übergreifenden methodischen Fragestellungen. Deshalb ist Roland Berger in Competence Centern organisiert, die sich gegenseitig bedingen und ergänzen. Genau wie die interdisziplinären Teams mit Beratern mit branchenspezifischem und funktionalem Know-how, die man für jedes Projekt zusammenstellt.

Folgende Funktionen bietet Roland Berger an:

- Corporate Development 
- Information Management 
- Marketing & Sales 
- Operations Strategy 
- Restructuring & Corporate Finance

 

 

Die Fragestellungen der Kunden gehen über Ländergrenzen hinweg. Mehr als 75% der Aufträge stellt die Beraterinnen und Berater vor internationale Herausforderungen. Dabei profitiert das Unternehmen von seinem weltweiten Netzwerk:

2.100 Mitarbeiter arbeiten in 36 Büros in 25 Ländern. Der Financial Services Spezialist aus München unterstützt das Team in Mailand; der Transportation Experte aus Wien bringt sich auf einem Projekt in Prag ein. Ebenso entwerfen Berater aus Tokio, Detroit und Stuttgart gemeinsam ein Konzept für einen japanischen Automobilkonzern.

Die internationale Erfahrung und interkulturelle Kompetenz machen den Erfolg der Kunden aus. Das Unternehmen entwickelt maßgeschneiderte Lösungen, die im globalen Wettbewerb bestehen.

Von Anfang an

Eine der ersten Beratungsleistungen der 1967 gegründeten Beratungsfirma Roland Berger war die TUI. Sie war das Ergebnis einer gelungenen Fusion, die eine Anzahl mittelgroßer Touristikunternehmen zu einem marktführenden Touristikunternehmen zusammenschloss. Die TUI zählt heute noch zu den weltweit größten Reiseanbietern.

Roland Berger Strategy Consultants selbst ist das Ergebnis von Unternehmungslust und Unternehmergeist. Der unternehmerische Impetus aus der Gründungszeit des Unternehmens bestimmt das Denken und Handeln heute wie damals.
 

Das sagt das Unternehmen über sich:

Was zählt wirklich: Kreativität oder Respekt? Transparenz oder Vertrauen? Offenheit oder Empathie? Schwer zu sagen, nicht wahr?
Deshalb hat man bei Roland Berger zunächst einmal die Wertvorstellungen, die die Mitarbeiter, die Kunden und die Öffentlichkeit mit Roland Berger verbinden, gesammelt. Dann hat man zusammengeführt, was zusammengehört. Drei Kernwerte haben sich in diesem Prozess herauskristallisiert. Jetzt beginnt der wichtigste Teil der Wert-Arbeit: Die Werte, nach denen man sich bei Roland Berger verpflichtet hat, zu leben.

Mit Excellence fassen wir zusammen, was unsere Lösungen überlegen macht. Die sorgfältige Analyse, die ebenso detailliert wie stringent die Basis für unsere Arbeit legt. Die Kreativität, die uns hilft, aus dieser Basis heraus strategische Empfehlungen zu entwickeln, die etwas bewegen. Die geistige Beweglichkeit, die alternative Lösungen produziert, von denen wir die beste weiter entwickeln. Und Impact, der dafür sorgt, dass wir eine exzellente Lösung ebenso exzellent in die Praxis umsetzen.
 
Excellence ist ein Wert, der harte Arbeit verlangt. Zu den Besten zu gehören macht Spaß. Beides zusammen ist Roland Berger.

Unser Denken und Handeln ist durch und durch unternehmerisch. Diese Haltung prägt unsere Arbeit. Sie bestimmt unsere Strategien, die auf Wachstum und Wertsteigerung gerichtet sind. Das Bekenntnis zu Entrepreneurship verbindet uns auch mit unseren Kunden. Wie sie glauben wir an eine Wirtschaftsordnung, die strategische Klugheit und Risikobereitschaft fordert und honoriert. Roland Berger und der Kunde – das ist für uns immer auch eine Begegnung gleich gesinnter Entrepreneurs.

Die Struktur unseres Unternehmens ist eine partnerschaftliche. Hundertachtzig "Partner" stehen an der Spitze von Roland Berger. Als Partner begegnen wir auch unseren Kunden und wollen von diesen auch so angenommen werden.
 
Unsere Berater leben im Beratungsprozess, was Partnership ausmacht: Vertrauen, Empathie, Respekt und Fairness. Sie personifizieren unser Verständnis von partnerschaftlichem Miteinander.

Jeder braucht einen Ausgleich neben dem Beruf. Die Familie gehört dazu. Deshalb unterstützt Roland Berger seine Mitarbeiter, berufliche Ambition und Familie zu vereinbaren.

Im Jahr 2005 verlieh die Hertie-Stiftung Roland Berger als erster Unternehmensberatung das Siegel "audit berufundfamilie". Das Audit zeichnet Unternehmen aus, die sich für eine nachhaltig familienbewusste Personalpolitik einsetzen und sich durch konkrete Ziele verpflichten, diese Politik kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Mit der Reauditierung 2008 hat das Unternehmen bewiesen, dass das Thema "Beruf und Familie" bei ihm einen wichtigen Stellenwert hat. Es werden zum Beispiel Teilzeitmodelle angeboten und Home-Office-Arbeitsplätze gefördert. Darüber hinaus unterstützt man die Mitarbeiter bei der Suche und Organisation von Kinderbetreuungsmöglichkeiten sowie Altenpflege.

- Seminare: Ein umfangreiches Seminarprogramm zu Managementthemen und -techniken sowie zu Social, Personal und Leadership Skills bietet Ihnen die Möglichkeit, sich ständig weiterzuentwickeln.

- Doktoranden- und MBA-Programm: Darüber hinaus unterstützt Roland Berger Sie bei Ihrer Promotion oder bei einem MBA an einer renommierten Business School, indem Sie bezahlt freigestellt werden.

- Masterprogramm: Mitarbeiter mit einem Bachelor-Abschluss können für 12 bis 24 Monate aus dem Beratungsalltag aussteigen, um ihren Master abzulegen. Je nach persönlichen Leistungen werden sie finanziell unterstützt.

- Internationale Austauschprogramme: Mit den internationalen Austauschprogrammen bietet Ihnen das Unternehmen die Möglichkeit, für sechs Monate bis durchschnittlich zwei Jahre in eines der weltweiten Büros zu wechseln.

Für Berater, die sich einen bestimmten Wunsch erfüllen wollen, gibt es die Möglichkeit eines Sabbaticals. Eine unbezahlte, ein- bis sechsmonatige Auszeit, in der man – freigestellt vom beruflichen Stress – nach Herzenslust machen kann, was man immer schon mal wollte.
Die ausgefallene Hochzeitsreise als Weltreise nachholen, für den Marathon in New York trainieren, eine entscheidende Phase seiner Kinder miterleben. Oder sich mal in einer bestimmten Disziplin so richtig schlau machen. Das Sabbatical macht 's möglich.

Seit der Unternehmensgründung arbeitet das Unternehmen in verschiedenen Märkten, Sprachen und Kulturen. Jeder Mitarbeiter bringt einen anderen Hintergrund, andere Stärken und Talente mit. Diese Vielfalt ist entscheidend für den Unternehmenserfolg.

Deshalb hat Roland Berger auch die "Charta der Vielfalt" unterschrieben – eine Unternehmensinitiative, die sich für Anerkennung und Wertschätzung von Vielfalt einsetzt. Ziel ist es, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei von Vorurteilen ist. Die Bundeskanzlerin, Dr. Angela Merkel, ist Schirmherrin dieser Initiative.

Roland Berger unterstützt diese Initiative nicht nur als Unterzeichner – das Unternehmen steht der Bundesregierung bei der strategischen Gesamtsteuerung der Kampagne "Vielfalt als Chance" beratend zur Seite. In der "Regiestelle" im Berliner Büro koordiniert man neben der Initiative "Charta der Vielfalt" die weiteren Aktivitäten der Kampagne.