<< Dr. Oetker >>

Die Dr. August Oetker KG ist einer der größten international tätigen deutschen Familienkonzerne. Dabei ist die Dr. August Oetker KG die Holding der Oetker-Gruppe. Unter diesem Namen tritt der Konzern in der Öffentlichkeit auf.


Unternehmenssitz: Bielefeld


Umsätze 2015:

Inland: 716 (Umsatz in Mio.€ )
Ausland: 1.659 (Umsatz in Mio.€ )
Gesamt: 2.375 (Umsatz in Mio.€ )

 

Mitarbeiter 2015:

Inland: ca. 4400
Ausland: ca. 7.100

Gesamt: ca. 11.500


Webseite:
 www.oetker.de

Benjamin Thorn/pixelio.de

Anforderungsprofil

"Der Mensch der bei Dr. Oetker arbeitet, ist das Wichtigste. Er soll hier seine Heimat finden." Richard Oetker (Vorsitzender der Geschäftsführung der Dr. Oetker GmbH)

Wie in jedem guten Team gibt es auch bei Dr. Oetker Taktiken, um die Mannschaft optimal aufzustellen: Das Unternehmen setzt auf ein respektvolles Miteinander, gezieltes Training und die richtige Mischung von unterschiedlichen Typen und Charakteren.

Das Unternehmen freut sich auf die Bewerbungen motivierter und engagierter Kandidatinnen und Kandidaten. Das konkrete Profil ist dabei sehr stark abhängig von der konkreten Position. 

Von den Bewerbern für das internationale Traineeprogramm wird fachlich erwartet: 

  • ein sehr guter Hochschulabschluss,
  • ein relevanter Schwerpunkt während des Studiums,
  • nachweisbare internationale Ausrichtung durch Praktikum oder Auslandssemester,
  • verhandlungssichere Sprachkenntnisse in Englisch und eine weitere Fremdsprache,
  • Berufsausbildung und/oder einschlägige Praktika (für den Absatzbereich: Erfahrungen im Bereich FMCG) sowie
  • fachübergreifendes Interesse.

Zum Bewerbungsverfahren:

Bewerber können sich auf eine konkrete Stelle aus der STELLENBÖRSE bewerben oder - falls derzeit keine Position zum entsprechenden Profil passt - im Online-Bewerbungssystem registrieren. Interessenten können unter dem Reiter "Stellenangebote" einen Job-Agenten anlegen und die entsprechenden Daten eintragen. Das Unternehmen benachrichtigen die Interessenten dann per E-Mail, wenn eine spannende Position ausgeschrieben wird. 

Kann ich mich auch initiativ bewerben?

Eine Initiativbewerbung ist nicht möglich. 

Bietet Dr. Oetker die Möglichkeit zu einem Berufseinstieg im Ausland?

Sollten Stellen im Ausland zu besetzen sein, natürlich! Allerdings sollten sich die Bewerber direkt bei der jeweiligen Landesgesellschaft bewerben, da diese ihre eigenen Recruiting-Prozesse hat.

Wie sieht das Auswahlverfahren bei Dr. Oetker aus?

Es gibt keine Assessment-Center. Direkteinsteiger besuchen in der Regel zwei Vorstellungsgespräche mit unterschiedlichen Ansprechpartnern aus dem Fachbereich sowie aus der Personalabteilung. Bewerber für das internationale Trainee-Programm werden zu drei Terminen eingeladen.

Nach welchen Kriterien sucht Dr. Oetker Kandidaten aus?

Das hängt stark vom Stellenprofil ab. Bei der Auswahl achtet das Unternehmen lediglich auf fachliche Gesichtspunkte - Alter, Aussehen oder Geschlecht sind dabei irrelevant. Grundsätzlich gilt bei Studierenden und bei Hochschulabsolventen: Einschlägige Praxiserfahrungen bereits während des Studiums sind wirklich wichtig.

Ich habe noch Fragen - an wen kann ich mich wenden?

Daniela Müller ist für die Trainees zuständig. Ihre Telefonnummer ist die +49 (0) 521 155-2949. Direkteinsteiger können sich von der Zentrale unter +49 (0) 521 155-0 mit dem Ansprechpartner im Personalbereich in Bielefeld oder an den Werkstandorten verbinden lassen.

Internationales Trainee-Programm

Seit mehr als 30 Jahren bietet Dr. Oetker den Leistungsträgern von morgen ein Trainee-Programm an, das mit der Zeit geht: stets modern, vielseitig, gefragt und an die Ansprüche des Marktes angepasst. Organisiert als ressortübergreifende Job-Rotation, gibt das Programm den Teilnehmern die Möglichkeit, verschiedene Abteilungen und die dazugehörigen Schnittstellen von A bis Z kennenzulernen. Innerhalb der 18-monatigen Ausbildung werden die Trainees ein Teil der Teams, arbeiten schnell selbstständig und erhalten sowohl Verantwortung als auch Gestaltungsspielraum.

Freiräume, die sie in einem der folgenden Bereiche, passend zum Studienschwerpunkt, nutzen können: 

  • Absatz/Marketing
  • Absatz/Vertrieb
  • Controlling
  • Einkauf
  • Personal
  • Logistik
  • Forschung und Entwicklung
  • Produktion und Technik

 

Bei Dr. Oetker erwartet die Bewerber mehr als nur das Tagesgeschäft. Zum Beispiel das Ausland! Bis zu sechs Monate verbringen sie an einem der Standorte in Europa, Amerika oder Asien. Dort bearbeiten sie ein anwendungsorientiertes länderspezifisches Projektthema. Oder wie wäre es mit einem interdisziplinären Traineeprojekt? Alle Trainees eines Jahrgangs bearbeiten gemeinsam ein Projekt mit höchster Unternehmenspriorität - schließlich sind es die frischen Ideen, die den Erfolg des Unternehmens ausmachen.

Selbstverständlich gibt es von der Unternehmensseite noch Verstärkung für die Trainees: Regelmäßige Informationsrunden, Feedbackgespräche, Seminare und individuelle Weiterbildungsmaßnahmen erleichtern den Weg und holen das Beste aus den Teilnehmern heraus. 

Für das internationale Trainee-Programm gibt es keinen festen Starttermin. Die Einstellungstermine orientieren sich am Bedarf des jeweiligen Bereichs.

Der Anstoß zu neuen Perspektiven: Das Praktikum

Die richtigen Zutaten für einen guten Praktikanten sehen so aus: Man nehme ein laufendes Bachelor- oder Master-Studium der Wirtschaftswissenschaften, (Wirtschafts-)Informatik, Lebensmitteltechnologie oder Ökotrophologie, vermenge es mit PC-Kenntnissen und Engagement. Ganz nach Geschmack kann man das Rezept noch mit erster Praxiserfahrung verfeinern. Muss man aber nicht. Das ist zudem eine Chance, berufliche Ziele klarer zu erkennen. 


Ein Praktikum kann in einem der folgenden Bereiche absolviert werden:

  • Marketing (z. B. Produktmanagement, Kundenbindung, Marktforschung)
  • Vertrieb (z. B. Category-Management)
  • Personal (z. B. Personalentwicklung, Personalbeschaffung)
  • Öffentlichkeitsarbeit (z. B. Unternehmens-, Marken- oder Produkt-PR)
  • IT-Services
  • Einkauf
  • Logistik
  • Forschung und Entwicklung (z. B. Produktentwicklung, Sensorik, Qualitätssicherung/-management)
  • Versuchsküche
  • Produktion und Technik (z. B. Betriebstechnik)

 

Hier geht es zur STELLENBÖRSE für Studenten.

Für weitere Fragen steht Frau Ina de Vries unter Telefon 0521 155-3319 zur Verfügung.

Abschlussarbeit

Wie ein Kuchen ohne Backin kann auch eine Abschlussarbeit ohne praktischen Hintergrund in sich zusammenfallen. Daher bietet Dr. Oetker die Möglichkeit, die Thesen der Abschlussarbeit in der Praxis zu untermauern. 

Abschlussarbeiten bietet das Unternehmen in folgenden Bereichen an: 

  • Marketing (z. B. Produktmanagement, Kundenbindung, Marktforschung)
  • Vertrieb (z. B. Category-Management)
  • Personal (z. B. Personalentwicklung, Personalbeschaffung)
  • Öffentlichkeitsarbeit (z. B. Unternehmens-, Marken- oder Produkt-PR)
  • IT-Services
  • Einkauf
  • Logistik
  • Forschung und Entwicklung (z. B. Produktentwicklung, Sensorik, Qualitätssicherung/-management)
  • Produktion und Technik (z. B. Betriebstechnik)

 

Die Voraussetzung für eine Abschlussarbeit ist ein vorausgegangenes Praktikum, denn Abschlussarbeiten werden nicht in der Stellenbörse ausgeschrieben.

Für weitere Fragen steht Frau Ina de Vries unter Telefon 0521 155-3319 zur Verfügung.

Direkteinstieg

Manchen Menschen kann es nicht schnell genug gehen. Daher bietet Dr. Oetker nicht nur gelingsichere Puddings, einfach zuzubereitende Tiefkühlprodukte und viele kleine Helferlein für die moderne Küche, sondern auch viele direkte Einstiegsmöglichkeiten in das Unternehmen an.

Für talentierte "Macher" mit sehr guten Hochschulabschlüssen und spezifischen Fachkenntnissen gibt es immer freie Stellen. Erst einmal in der Position, warten spannende Aufgaben in einem festgelegten Themengebiet auf die Absolventen. Hierbei erfahren sie, dass Freiräume, Transparenz, kurze Entscheidungswege, professionelle Leistungsatmosphäre und kollegiales Miteinander ohne Ellenbogen keine Floskeln sind. 

Zum Unternehmen passen ausgeprägte Persönlichkeiten, die Spaß an fachlich Neuem haben, mit all ihrem Engagement bei der Sache sind und gern über den Tellerrand schauen. Was sie auf der anderen Seite erwartet? Eine faszinierende Branche mit internationalen Facetten, die es zu erkunden gibt. 

Kein Wunder also, dass Bewerber mit Fremdsprachenkenntnissen und Auslandserfahrungen besonders willkommen sind.

Events

Einen ersten Vorgeschmack auf das Lernen, Leben und Arbeiten im Unternehmen können interessierte Studierende bei zahlreichen Events bekommen. 

Dr. Oetker Talent Days: Jährlich im Herbst bietet das Unternehmen interessante Einblicke und Kontakte zu Fach- und Führungskräften. Nach einem informativen Nachmittag, natürlich inklusive einer Führung durch die Dr. Oetker Welt, haben Interessierte am Folgetag die Chance, eine namenhafte Rolle in einem der verschiedenen fachbezogenen Workshops zu spielen.

Historie

In der Hinterstube einer Bielefelder Apotheke fängt im Jahre 1891 alles an: Der junge Apotheker Dr. August Oetker hantiert bis spät in die Nacht mit Apothekerwaage, Mörser und verschiedenen Pülverchen. Was er da in hartnäckiger Forscherarbeit entwickelt, revolutioniert das Backen: das Backpulver Backin! In kleine Tütchen wird exakt die für jeweils ein Pfund Mehl richtige Menge portioniert. Aufgrund des genauen Mischungsverhältnisses und der Qualität der eingesetzten Rohstoffe kann Dr. Oetker garantieren, dass jeder Kuchen gelingt. Das von Justus Liebig erfundene Backpulver war dagegen weder lagerfähig noch geschmacksneutral - zur damaligen Zeit ist Dr. Oetker´s Backin deshalb eine sensationelle Neuerung, die rasch dazu beiträgt, dass in den heimischen Küchen häufiger gebacken wird. Schon früh beschreitet Dr. Oetker neuartige Wege der Werbung, wirbt mit Rezepten auf den Backpulvertütchen und in Zeitungen. 

Heute gehen die Aktivitäten weit über den europäischen Raum hinaus, und die Sortimente der Schwestergesellschaften werden ständig erweitert. In allen Ländern, in denen Dr. Oetker engagiert ist, erfolgt die Expansion auf der Basis der Kernsortimente Backen, Dessert und Pizza. 

Zur vollständigen Chronik

Vertrauen, Sicherheit, Selbständigkeit

Das sagt das Unternehmen:

"In jedem erfolgreichen Team gibt es Werte, auf die sich jeder Mitspieler verlassen können muss. Bei Dr. Oetker können Sie sich sicher sein, dass wir Ihre Leistung optimal fördern und Ihnen die Freiräume schaffen, die Sie benötigen.

Das beginnt schon bei Ihren Kindern - wer, wenn nicht ein Familienunternehmen wie Dr. Oetker, sollte den Wert eines glücklichen Zuhauses mehr zu schätzen wissen? Daher bieten wir flexible Arbeitszeiten, unterstützen Sie bei der Suche nach betreuenden Einrichtungen und helfen Elternteilen beim beruflichen Wiedereinstieg nach der Elternzeit.

Aber auch in Sachen Weiterentwicklung bringen wir Sie voran. Bedarfsorientierte und personenbezogene Fortbildungen gehören genauso zu uns wie die aktive Einbeziehung unserer Mitarbeiter in unsere Unternehmenspolitik. Zum Beispiel lassen wir die Ergebnisse der regelmäßigen Mitarbeiterbefragungen direkt in unser Personalmanagement einfließen. So entstand auch unsere MITARBEITER-AKADEMIE, in der Kollegen sich gegenseitig neues Know-how vermitteln können.

Wir setzen auf die Ausbildung eigener Talente. Das bedeutet, dass unsere Auszubildenden professionell gefördert werden, dass wir im Rahmen der FAIR-COMPANY-INITIATIVE Studenten optimal einsetzen und dass wir nach Leistungsträgern in den eigenen Reihen suchen. Unsere engagiertesten Mitarbeiter entwickeln wir weiter, um so die Führungskräfte von morgen aufzubauen. Soziale und kulturelle Verantwortung ist bei uns nicht nur eine Floskel.

Bei Dr. Oetker sind Mitarbeiter eben mehr als einfach nur Beschäftigte. Sie sind Teil des Familienunternehmens - und so behandeln wir sie auch."

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Unter nachhaltiger Personalpolitik wird bei Dr. Oetker auch die besondere Berücksichtigung familiärer Interessen verstanden. Wo das Aufziehen von Kindern mit beruflichem Engagement vereinbar ist, können alle Beteiligten profitieren. Denn vorausschauendes Planen bedeutet auch, das Heranwachsen der nächsten Generationen schon zu berücksichtigen. Um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu erleichtern, bietet Dr. Oetker seinen Mitarbeitern Unterstützung unter Anderem bei der Suche nach Tagesmüttern, Krippenplätzen, Hausaufgabenbetreuung, Haushaltshilfen und vieles mehr an. Darüber hinaus ermöglichen flexible Arbeitsstrukturen wie Teilzeitarbeit und Gleitzeitregelung ein individuelles und flexibles Zusammenspiel von Beruf und Familie. Ein vom Unternehmen unterstützter Kindergarten steht am Bielefelder Stammsitz des Unternehmens für Mitarbeiterkinder offen. Eine besondere Rolle spielen die flexiblen Arbeitszeitmodelle bei der beruflichen Förderung von Frauen und Männern in der Elternzeit. Bei Dr. Oetker regelt eine Betriebsvereinbarung ?Beruf und Familie?, dass die persönliche Kinderzeit die gesetzliche Elternzeit um ein halbes Jahr verlängern kann. Für die Rückkehr aus der Auszeit wurden Rückkehrprogramme etabliert, welche die Reintegration in das Berufsleben erleichtern. Hierzu gehören neben der fachbezogenen Weiterqualifizierung während der Elternzeit auch die regelmäßige Information der Eltern über aktuelle Entwicklungen im Unternehmen.  

Auch wenn Mitarbeiter einen Angehörigen pflegen müssen, bietet das Unternehmen Dr. Oetker Beratung und Information, kommt ihnen mit flexiblen Arbeitszeitmodellen entgegen und  vermittelt Unterstützung des Kooperationspartners "Familienhilfe".

Für eine gesunde Belegschaft

Bereits 1999 unterzeichnete das Unternehmen die Luxemburger Deklaration zur betrieblichen Gesundheitsförderung der Europäischen Union, welche gemeinsame Aktionen von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Gesellschaft zur Verbesserung von Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz beschreibt. Im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements und in Kooperation mit der Betriebskrankenkasse bietet Dr. Oetker seinen Mitarbeitern vielfältige gesundheitsbezogene Programme und Projekte an. Darunter fallen Vorsorgeuntersuchungen, Grippeschutzimpfungen, die gesundheitsgerechte Gestaltung der Arbeitsbedingungen, die Stärkung der Eigenvorsorge der Mitarbeiter sowie ein individuelles Fallmanagement bei gesundheitlichen Problemlagen. Mit Hilfe von auf Kennzahlen basierenden Instrumenten, der jährlichen Auswertung der Krankheitsursachenstatistik und der Berücksichtigung wissenschaftlicher Erkenntnisse wird bei Dr. Oetker kontinuierlich daran  gearbeitet, die Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiter langfristig zu sichern.

 

Qualifikation - Kapital für die Zukunft

Auch das hohe Qualifikationsniveau der Mitarbeiter macht den Erfolg des Unternehmens aus. Gerade wegen der zunehmenden Geschwindigkeit technologischer Neuerungen und aufgrund der internationalen Verflechtung von Geschäftsbeziehungen ist es von großer Bedeutung, ständig für den Aufbau und für den Erhalt geeigneter Kompetenzen zu sorgen und das erforderliche "lebenslange Lernen" der Belegschaft zu ermöglichen.

Bei Dr. Oetker werden die dazu notwendigen Führungsinstrumente systematisch weiterentwickelt, so dass alle Mitarbeiter ihr Potenzial bestmöglich entfalten können. Dialog und Offenheit werden dabei immer groß geschrieben. Ein betriebliches Vorschlagswesen - das Dr. Oetker Ideenprogramm - sorgt für die Einbeziehung der Mitarbeiter in die kontinuierliche Optimierung betrieblicher Abläufe. Das Weiterbildungsangebot für den kaufmännischen und den gewerblich-technischen Bereich ist breit gefächert. Es umfasst persönlichkeitsbildende Seminare und Workshops sowie fachspezifische Fortbildungen, Zusatzausbildungen und Studienförderungen.