<< Mc Donald´s >>

Mc Donald´s Deutschland Inc - ich liebe es

MC Donald's ist die umsatzstärkste Fastfoodkette der Welt.

Standorte: 1.415 Restaurants in Deutschland

Mitarbeiter: rund 64.000 im Jahresdurchschnitt

Umsatz: 3,195 Mrd. Euro (Stand 31.12.2011)

Unternehmenssitze: München

Homepage: www.mcdonalds.de

Benjamin Thorn/pixelio.de

Wolfgang Goebel, Vorstand Personal McDonald’s Deutschland, über nachhaltige Personalpolitik:  

"Ganz konkret kann man bei uns mit jedem Schulabschluss eine Ausbildung machen – zur Fachkraft im Gastgewerbe in der Systemgastronomie, zum Fachmann / Fachfrau für Systemgastronomie oder in unserem dualen Studiengang (Bachelor of Arts). Aktuell befinden sich über 2.000 junge Leute in einem dieser Ausbildungswege. Aber damit hört es noch lange nicht auf. Mit unserem breiten Weiterbildungsangebot fördern wir unsere Mitarbeiter auf jedem Level."

Bewerben können sich Interessenten direkt über die Job-Börse auf der McDonald's Homepage.

Perfekte Basis

Innerhalb von drei Jahren erhalten die Studenten eine umfangreiche und fundierte Ausbildung und sammeln gleichzeitig praktische Erfahrung im Restaurantbetrieb.

Auf dem Lehrplan stehen unter anderem BWL, VWL, Mathematik, Informatik, Recht und Sprachen.

Während die Diskussion an vielen öffentlichen Hochschulen von der Frage nach Studiengebühren bestimmt wird, erhalten die Berufsakademie-Studenten bei McDonald's sogar eine Ausbildungsvergütung.

Außerdem werden die Studiengebühren vom Betrieb getragen, wenn die Studenten nach ihrem Abschluss im Unternehmen bleiben.

Weitere Infos.

McDonald's bietet Studenten die Möglichkeit ihre Diplomarbeit im Unternehmen zu schreiben.

Viele Studenten absolvieren nach dem Vordiplom ein Praktikum bei McDonald's. Sie schätzen die Möglichkeit, praxisnah und innovativ in einem internationalen Unternehmen mit einer einzigartigen Unternehmenskultur zu arbeiten.

In folgenden Bereichen können Interessierte ein Praktikum bei McDonald's absolvieren:

- Human Resources
 
- Legal

- Consumer & Business Insight

- Marketing

- Corporate Affairs

 - National Operations 

Aktuelle Events sind derzeit nicht in unserer Datenbank hinterlegt. 

Die McDonald's Corporation ist einer der weltweit größten Anbieter von Lebensmittelprodukten mit wechselnden Spezial-Angeboten oder Menu-Zusammenstellungen in gleichnamigen Fast-food-Restaurants.

Weltweit gibt es über 33.000 Restaurants in 119 Ländern, die unter dem Namen McDonald's geführt werden. Weitere Restaurant-Ketten des Konzerns sind Aroma Café, Pret A Manger, Donatos Pizza, Chipotle Mexican Grill and Boston Market. Daher gliedert sich der Konzern in die zwei Bereiche McDonald's Restaurants und Andere Marken.

Die Mc Donald's Restaurants werden entweder von der Firma selber geführt oder als Franchise Filialen von unabhängigen Unternehmern geleitet. Weltweit weist das Unternehmen mehr als 27.000 Franchisenehmer auf. Die Aufmachung der Restaurants und die Gestaltung der Produktpalette ist jedoch weitgehendst einheitlich.

Zu den bekanntesten Produkten gehören Hamburger, Cheeseburger, Big Mac oder Mc Flurry. Für begrenzte Zeit und in limitierten Mengen werden auch immer wieder andere, speziell konzipierte Menu-Varianten angeboten. Des weiteren werden auch unterschiedliche Produkte in verschiedenen Ländern angeboten, die den jeweiligen regionalen Geschmäckern angepasst sind. Im Jahr 2005 feierte McDonald's weltweit 50-jähriges Bestehen und brachte das neue McCafé-Konzept auf den Markt, das sich seitdem zu einer der international erfolgreichsten Coffeeshop-Ketten entwickelt hat.

McDonald's ist heute weltweiter Marktführer in der Systemgastronomie - und sorgt seit 1971 auch in Deutschland für einfachen und lockeren Genuss. Nicht zuletzt dank der Franchise-Nehmer hat sich McDonald's von einem internationalen Unternehmen in Deutschland zu einem deutschen Unternehmen mit internationalem Charakter entwickelt. Verfolgen Sie den spannenden Weg vom ersten goldenen "M" in Phoenix, Arizona, bis zur Eröffnung von Restaurants in der ganzen Welt.

1948: Richard und Maurice McDonald eröffnen am 20. Dezember ihr umgestaltetes Schnell-Restaurant in San Bernardino, Kalifornien.

1953: Das goldene M, die sogenannten "Golden Arches", zieren erstmals ein McDonald's Franchise-Restaurant in Phoenix, Arizona.

1955: Ray Kroc übernimmt das Restaurant-Konzept der McDonald Brüder und eröffnet sein erstes McDonald's Restaurant in Des Plaines, Illinois.

1957: "QSS - Qualität, Service, Sauberkeit": Das heute noch für alle Restaurants verbindliche Prinzip wird festgelegt.

1966: Ronald McDonald hat als Unternehmensfigur seinen ersten Auftritt im US-Fernsehen.

1967: In Kanada und Puerto Rico werden die ersten McDonald's Restaurants außerhalb der USA eröffnet.

1968: Der Franchise-Nehmer Jim Delligatti erfindet den Big Mac® - den wohl bekanntesten Burger der Welt.

1971: Das erste McDonald's Restaurant in Europa eröffnet in Amsterdam. Am 4. Dezember eröffnet in München das erste McDonald's Restaurant Deutschlands.

1975: Der erste McDrive eröffnet in Sierra Vista, Arizona.

1982: Das Rindfleisch für die deutschen McDonald's Hamburger erhält das CMA-Gütezeichen.

1986: Ein Wirtschaftsmagazin erstellt zum ersten mal den Big Mac® Index. Er ist bis heute ein Instrument des internationalen Preisvergleichs.

1987: Die McDonald's Kinderhilfe, das große McDonald's-Sozialprojekt, wird gegründet.

1989: McDonald's in Deutschland erwirtschaftet erstmals mehr als eine Milliarde Mark Umsatz.

1990: McDonald's Deutschland hält Einzug in die neuen Bundesländer.

1993: Das erste McCafé eröffnet in Australien.

1994: Seit April kann man in den deutschen McDonald's Restaurants auch frühstücken.

1998: Berufsbild Systemgastronom: In Deutschland starten die ersten Fachmänner und -frauen für Systemgastronomie ihre Ausbildung bei McDonald's.

1999: Die 1.000ste Restauranteröffnung in Deutschland findet im Oktober in Berlin statt. In den USA eröffnet McDonald's das weltweit 25.000ste Restaurant.

2003: McDonald's tritt weltweit erstmals einheitlich auf. Und startet mit dem Claim "ich liebe es" (englisch "i'm lovin' it") in eine neue Ära des Marketings: jung, kraftvoll, voller Genuss und Lebensfreude.

2004: Balanced Lifestyle mit salads plus®. Die Linie salads plus® mit neuen Salaten, der Frucht Tüte und Fruit & Yogurt bietet den Gästen ein noch breiteres Spektrum an qualitativ hochwertigen und frischen Produkten.

2005: McDonald's feiert weltweit 50-jähriges Bestehen und sorgt mit neuen Designs und dem McCafé-Konzept für ein noch besseres Restauranterlebnis.

2006: McDonald's informiert auf den Verpackungen über die Nährwerte der einzelnen Produkte.

2008: Fast 500 McCafés erfreuen die Kaffee-Genießer in Deutschland und machen McCafé zu einem der führenden Anbieter auf dem deutschen Coffeeshop-Markt.

Wer in einem gut funktionierenden Team arbeitet, hat Spaß an der
Arbeit und am Erfolg. Denn nur mit einem guten Chef kann es auch ein richtig gutes Team geben. Und ein guter Chef zeichnet sich dadurch aus, dass er für seine Mitarbeiter ein fairer und verlässlicher Partner ist. Genau deshalb bietet McDonald's Schulungen an, die Führungskräften bewusst machen, was gute Führung ist. Die folgenden Leitsätze entstanden aus den täglichen Erfahrungen und Bedürfnissen der Mitarbeiter.

  1. Ich bin ein vorbildlicher Gastgeber und erwarte das Gleiche auch von meinen Mitarbeitern.

  2. Ich bin verlässlich und glaubwürdig und behandle alle Mitarbeiter korrekt, fair und respektvoll.

  3. Ich sorge für klare Ziele und Regeln und unterstütze deren Umsetzung durch den sinnvollen Einsatz von Mitarbeitern, Zeit und Geld.

  4. Ich gebe und wünsche mir ehrliches, konstruktives Feedback und nehme mir hierfür Zeit.

  5. Durch Anerkennung von Leistung und Übertragung von Verantwortung fördere ich Spaß und Motivation im Team.

  6. Durch gezieltes Training entwickle ich mein Team und mich persönlich und fachlich weiter und leiste so meinen Beitrag zur kontinuierlichen Verbesserung von McDonald's.

"Gebt der Gemeinschaft, in der ihr lebt, etwas von dem zurück, was sie euch gibt."                 (Ray Kroc, Unternehmensgründer)

Gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, gehört bei McDonald's weltweit zur Unternehmensphilosophie. Das größte Projekt von McDonald's Deutschland in diesem Bereich ist die McDonald's Kinderhilfe Stiftung, mit Prof. Dr. Rita Süssmuth als Präsidentin des Stiftungskuratoriums.

"Wir können nicht immer nach dem Staat rufen, wenn es um soziales Engagement geht", so Prof. Dr. Rita Süssmuth. "McDonald's zeigt uns, wie wichtig soziales Engagement großer Unternehmen ist." 2007 stand im Zeichen eines ganz besonderen Jubiläums: Getreu dem Motto "Nähe hilft heilen" unterstützt die McDonald's Kinderhilfe seit nunmehr 20 Jahren Familien schwer kranker Kinder.

Verantwortung, der wir auch mit unserem Engagement für den Sport gerecht werden: McDonald's ist seit Jahren Partner des IOC, der FIFA, der UEFA und des Deutschen Fußball-Bundes. Und so unterschiedliche Aktionen wie die McDonald's Fußball Eskorte, das DFB & McDonald's Fußball-Abzeichen oder die McDonald's Fußball Camps dienen dabei einem Ziel: Kinder und Jugendliche für Bewegung zu begeistern.

Das sagt das Unternehmen:
 

"McDonald's wird sich dank klarer Konzepte positiv weiterentwickeln. Dabei bauen wir auf die Anpassungsfähigkeit und das enorme Zukunftspotenzial des Geschäftsmodells sowie der Marke McDonald's. Und wir wollen uns auch künftig nicht an Gegebenheiten anpassen, sondern selbst Impulse setzen und unsere Gäste immer wieder neu begeistern. Das macht unsere Stärke aus.

McDonald's ist bereit für die Next Generation! Weil für unsere Gäste in unseren neu gestalteten Restaurants Lifestyle erlebbar wird. Weil wir erstklassige Produkte mit Top-Service in entspannter Atmosphäre bieten. Weil wir unseren Mitarbeitern immer wieder neue Perspektiven ermöglichen, wie etwa mit dem Bachelor-Programm. Weil wir mit innovativen Ideen zusätzliche Zielgruppen gewinnen. Und weil wir die Marke McDonald's jeden Tag leben - mit Werten wie Qualität, Offenheit und Partnerschaft.

Zahlen lügen nicht. Aber Zahlen sind oft auch nur die halbe Wahrheit. Hinter unseren guten Ergebnissen stecken Leistungen, die noch höher zu bewerten sind: zum Beispiel die Leidenschaft, unseren Gästen einen optimalen Service zu bieten - an jedem Tag, in jedem Restaurant, in allen Bereichen. Die Menschen fühlen sich wohl, wenn sie bei uns zu Gast sind. Und sie nutzen unsere Produkte als Teil einer vielseitigen und ausgewogenen Ernährung. Tag für Tag lösen wir unser Versprechen ein: "Good food fast" statt simplem "Fast Food". Mit dieser Neuausrichtung überzeugen wir nicht nur unsere Gäste. McDonald's überzeugt auch die Gesellschaft. Wir haben uns zu einem attraktiven und akzeptierten Geschäfts- und Gesprächspartner entwickelt - transparent, selbstbewusst und mit guten Argumenten. Und die Öffentlichkeit honoriert unser umfassendes Engagement von der Produktqualität über den Umweltschutz bis zu Ausbildungs- und Sozialthemen."

Wolfgang Goebel, Vorstand Personal McDonald’s Deutschland, über nachhaltige Personalpolitik: 

„Eine „nachhaltige Personalarbeit“ – das ist wahrscheinlich das Letzte, was man uns in den 80er und 90er Jahren attestiert hätte. Und ist das heute anders? Spielt heute Corporate Responsibility eine Rolle bei McDonald’s Deutschland? Ist CR im Personalbereich denn überhaupt wichtig? Dazu ein klares „Ja“!

Alles fängt eigentlich mit den „Standards of Business Conduct“ an. Dies sind unsere globalen Verhaltensrichtlinien, die wir so adaptiert haben, dass sie unseren Verwaltungsmitarbeitern und Restaurantmanagern eine gute Hilfestellung sind, wenn es um das generelle Verhalten am Arbeitsplatz geht. Gerade im Hinblick auf Vertraulichkeit, Loyalität oder Zuwendungen jeglicher Art. Für McDonald’s Deutschland haben wir die „Standards of Business Conduct“ noch deutlich weiterentwickelt und hieraus unser „Führungsversprechen“ geschaffen.

Das „Führungsversprechen“ sind sechs einzelne Grundsätze, die zum Tragen kommen, wenn es um die Behandlung unserer Mitarbeiter geht. Um diese Grundsätze unseren Mitarbeitern zu vermitteln, finden Workshops und Rollenspiele statt, in denen man bestimmte Verhaltensweisen trainieren kann. Über die Hälfte unserer Franchise-Nehmer, das gesamte Mittelmanagement und fast alle Restaurantmanager haben schon daran teilgenommen.

Meine Vision ist es, dafür zu sorgen, die einzelnen Versprechen durch unsere 64.000 Mitarbeiter verbindlich und somit einforderbar zu machen – dann haben wir etwas erreicht!

Für Fairness und Respekt im Umgang miteinander und ein gutes Arbeitsklima kann man aber noch mehr tun. Denn natürlich kommt es im Arbeitsalltag auch mal zu Konflikten und zu Situationen, in denen Mitarbeiter Rat von einer unabhängigen Vertrauensperson suchen. Ich freue mich daher sehr, dass mittlerweile 98 Prozent unserer Franchise-Nehmer die Charta unserer Vertrauensstelle unterschrieben haben.

Die Vertrauensstelle gibt es seit 2008. Sie ist unabhängig und moderiert dort, wo Führungsverantwortliche und Mitarbeiter ein Problem nicht mehr alleine lösen können und sich ggf. an die Vertrauensstelle wenden. Seit der Einführung sind ca. 1.250 Anliegen vorgetragen worden und fast alle konnten zur beiderseitigen Zufriedenheit geregelt werden.

Für mich eindeutig eine gute Institution und ein klares Zeichen nachhaltigen Wirkens im Personalbereich."

Umweltschutz ist eine Aufgabe für alle! Deswegen hat McDonald's dieses wichtige Thema bereits in den 80er Jahren aufgegriffen. Seitdem arbeitet das Unternehmen kontinuierlich an der Weiterentwicklung seines Umweltprogramms, um die Abläufe in den Restaurants wie auch bei Lieferanten möglichst umweltschonend zu gestalten.

Ressourcen schonen durch Recycling

Alle Umweltmaßnahmen verfolgen das Ziel, möglichst umfangreich Ressourcen zu schonen. Wussten Sie zum Beispiel, dass die Tablettauflagen, Papierservietten und das Toilettenpapier in den Restaurants zu 100 Prozent aus Recyclingpapier bestehen?

Auch die Lieferkartons bestehen zur Hälfte aus Altpapier und werden nach Gebrauch in den Stoffkreislauf zurückgeführt.

Insgesamt werden für Verpackungsmaterialien ca. 87 Prozent nachwachsende Rohstoffe eingesetzt, wovon etwa 56 Prozent aus Recyclingmaterial bestehen. So bestehen die Kartonverpackungen für McDonald's Produkte im Inneren aus 72 Prozent Recyclingfasern und sind mit Frischfasern ummantelt, die die Qualität und Hygiene der Speisen sichern. Brot und Salate erreichen die Restaurants in Mehrwegbehältern.

Das gebrauchte Fritteusenfett wird als wertvoller Sekundärrohstoff zu Treibstoff aufbereitet, mit dem Lkws betrieben werden können.

Verantwortung für das Umfeld

Der Respekt des Unternehmens vor der Umwelt und den Menschen, die in der Nachbarschaft leben, äußert sich vor allem auch in der Sauberhaltung der direkten Restaurantumgebung. Regelmäßig sammeln Mitarbeiter rund um das Restaurant achtlos weggeworfene Abfälle ein.

Regional beteiligen sich Franchise-Nehmer und Restaurant-Manager in Zusammenarbeit mit einzelnen Kommunen an Anti-Littering-Aktionen. McDoanld's wirkt zudem bundesweit an der größten Umweltinitiative der deutschen Wirtschaft, der Aktion Saubere Landschaft (ASL) mit. Dieser Zusammenschluss namhafter Unternehmen in Kooperation mit der Deutschen UNESCO-Kommission fördert durch verschiedenste Maßnahmen das Umweltbewusstsein vor allem junger Menschen.

Im Pakt mit der Umwelt

Das Umweltengagement von McDonald's Deutschland und seiner Franchise-Nehmer wurde vielfach honoriert: Im Jahr 2005 wurden alle McDonald's Restaurants in Bayern, Sachsen und im Saarland in die jeweilige Umweltpartnerschaft aufgenommen. Diese Partnerschaften sind freiwillige Vereinbarungen zwischen den Landesregierungen und Unternehmen, die der Förderung des betrieblichen Umweltschutzes dienen und das über die gesetzlichen Anforderungen hinausgehende Umweltengagement der Unternehmen würdigen. 2006 wurde McDonald's darüber hinaus in das Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen und die Umweltallianz Hessen aufgenommen.