<< Peek & Cloppenburg KG Düsseldorf >>

Peek & Cloppenburg KG Düsseldorf

Die Marke Peek & Cloppenburg steht seit über 110 Jahren für neue Wege in Sachen Mode und versteht sich als Mittler zwischen Catwalk und Fußgängerzone. 

Standorte: 66 in Deutschland

Mitarbeiter: ca. 11.800

Umsatz: ca. 1,356 Mrd. Euro 

Unternehmenssitz: Düsseldorf

Homepage: www.peek-cloppenburg.de

Christina Kremer, Leiterin Employer Branding und Personalmarketing bei der Peek & Cloppenburg KG Düsseldorf

Anforderungsprofil

Wir suchen Menschen mit Stil und Charakter. Weltoffenheit, Kommunikationsfähigkeit, Engagement und Leistungsbereitschaft sind keine Fremdwörter. Sie sollten eine Affinität zu Zahlen und einen wirtschaftswissenschaftlichen Hintergrund haben, durchsetzungsstark, ehrgeizig und belastbar sein, relevante Praktika, außeruniversitäre Aktivitäten und Auslandserfahrung mitbringen. Alles zusammen sind das die besten Voraussetzungen für einen Berufseinstieg mit Chancen auf eine schnelle Karriere.

Bewerbungsprozess

Bewerbung? Gerne und bevorzugt online! Dabei besteht die Möglichkeit, sich direkt auf eine ausgeschriebene Stelle zu bewerben oder eine aussagekräftige Initiativbewerbung zu verfassen.

Zum Karriereportal von PEEK & CLOPPENBURG

„Der Gesamteindruck zählt!“

Für Absolventen ist es die erste große Hürde vor dem erfolgreichen Einstieg – das Bewerbungsgespräch. Doch was erwartet Berufsanfänger dort wirklich und vor allem wer?
 Bei P&C ist das meist Christina Kremer, Leiterin Employer Branding und Personalmarketing bei der Peek & Cloppenburg KG Düsseldorf. 100toparbeitgeber.de traf sie zum Interview.


Frau Kremer, woran erkennen Sie, ob Sie einen geeigneten Kandidaten vor sich haben?

Im Assessment Center, das wir veranstalten, um Trainees für das General- und Fashion Management Programm zu rekrutieren, haben wir die Möglichkeit, verschiedene Eindrücke von den Bewerbern zu sammeln und die Kandidaten in unterschiedlichen Situationen kennenzulernen. So sehen wir schnell, wie sie zum Beispiel auf Stress und Zeitdruck reagieren, wie sie im Team agieren und ob sie sich selbst präsentieren können.


Ist das Outfit in der Modebranche denn besonders wichtig?

Der erste Eindruck zählt und entsteht innerhalb weniger Sekunden – nicht nur in der Modebranche. Ein selbstsicheres und authentisches Auftreten ist ein wichtiges Kriterium, das durch die Wahl des richtigen Bewerbungsoutfits positiv beeinflusst wird. Allgemeine Orientierungspunkte bei der Outfitwahl sind ein hoher Wohlfühlfaktor und die Einhaltung des Dresscodes im Unternehmen.


Das richtige Outfit ist das eine – worauf achten Sie sonst noch bei Bewerbungen?

Zunächst schauen wir auf das Anschreiben, den Lebenslauf und die Zeugnisse des Bewerbers. Anschließend kommt es auf die Stärken des Kandidaten an. Engagiert er sich ehrenamtlich, hat er gute Sprachkenntnisse oder bereits Erfahrung im Einzelhandel gesammelt?  

Ein Gefühl für Stil, Authentizität und Kommunikationsfähigkeit runden das gesuchte Profil ab.


Wie läuft ein Vorstellungsgespräch bei Ihnen im Unternehmen ab?

Bei unseren Bewerbungsgesprächen geht es in erster Linie darum, die Bewerber kennenzulernen und zu erfahren, in welchem Bereich Vorkenntnisse und Interessen be-stehen. Hier möchten wir sicherstellen, dass das individuelle Leistungs- und Persönlichkeitsprofil dem Anforderungsprofil der Stelle entspricht.  

Natürlich gibt es auch die ein oder andere fachspezifische Frage.


Spielt auch die Intuition in der Beurteilung eines Bewerbers eine große Rolle?

Die Beurteilung der Teilnehmer erfolgt durch mehrere Kollegen aus dem Personalbereich. So können wir verschiedene Merkmale aus unterschiedlichen Perspektiven beobachten und stellen damit die höchst mögliche Objektivität und Qualität in der Personalauswahl sicher. Es ist immer der Gesamteindruck, also eine Mischung aus Erfahrungen, Vorkenntnissen und der Persönlichkeit der Bewerber, die darüber entscheidet, ob der Kandidat zur Stelle und zum Unternehmen passt.


Was raten Sie Bewerbern, die sich auf das Vorstellungsgespräch einstellen wollen?

Ein gewisses Maß an Nervosität ist völlig normal – schließlich geht es um die Präsentation der eigenen Person. Wichtig ist, dass sich der Bewerber auf das Gespräch vorbereitet hat, Fakten zum Unternehmen kennt und authentisch bleibt – wir möchten die Person hinter der Bewerbung kennenlernen.


Wen suchen Sie aktuell?

Das ist ganz unterschiedlich. Wir sind eigentlich ständig auf der Suche nach qualifiziertem, motiviertem Nachwuchs für die verschiedenen Bereiche des Unternehmens. Für unseren Kernbereich Verkauf und Einkauf nehmen wir immer gerne Bewerbungen entgegen.  

Verstärkt suchen wir außerdem in den Bereichen Inhouse Consulting und Controlling.

© Peek & Cloppenburg

© Peek & Cloppenburg

© Peek & Cloppenburg

Christina Kremer, Peek & Cloppenburg KG, Düsseldorf

Traineeprogramm

Für jeden Absolventen stellt Peek & Cloppenburg ein individuelles Trainee-Programm für den Einstieg in die spannende Welt von Fashion und Lifestyle zusammen.

Für eine Karriere in den Kernbereichen Verkauf und Einkauf ist das Fashion Management Programm (FMP) der richtige Einstieg. Für Nachwuchsführungskräfte in den Zentralbereichen ist das General Management Programm (GMP) die richtige Wahl.

Das jeweilige Programm sieht eine sechs- bis achtmonatige Ausbildung vor, in der die Hochschulabsolventen beider Programme in der ersten Phase unser Kerngeschäft, den Verkauf kennen lernen. Sie beginnen zunächst mit einer Verkaufsphase in einem der Verkaufshäuser. Hat man sich für das Fashion Management Programm entschieden, folgt je nach Talent, Qualifikation und zukünftigem Karriereziel z.B. eine Praxisphase im Zentraleinkauf oder eine Storemanager-Begleitung. Während der zweiten Phase des General Management Programms erhält der Führungsnachwuchs Einblicke in den schon zu Anfang definierten Zielbereich innerhalb der Zentrale.

Die praktischen Phasen werden von einem intensiven Skill Training begleitet, welches die theoretischen Hintergründe der einzelnen Bereiche fundiert vermittelt und die persönliche Weiterentwicklung fördert. In der letzten Ausbildungsphase werden die Teilnehmer intensiv auf ihre zukünftige Position vorbereitet.

Nach Abschluss des Programms übernehmen sie ihre erste eigenverantwortliche Aufgabe. Hat man sich beispielsweise innerhalb des FMPs als Abteilungsleiter/in bewährt, ist der weitere Karriereweg vorgezeichnet: als Storemanager/in, Geschäftsleiter/in oder Zentraleinkäufer/in. Innerhalb des GMPs übernehmen sie erste Verantwortung als Junior Projektmanager/in in einem unserer Zentralbereiche.

Junior Trainee Programm

Auch für Studierende hält P&C ein interessantes Förderprogramm bereit. Studieren und parallel wichtige Praxiserfahrungen in einem dynamischen Umfeld sammeln ist eine Herausforderung für diejenigen, die bei ihrer Karriereplanung nichts dem Zufall überlassen möchten. Circa 40 Studenten, die sich idealerweise im ersten Studienabschnitt befinden, nehmen jährlich am Junior Trainee Programm teil. Nach erfolgreichem Studienabschluss ist ein Direkteinstieg als Abteilungsleiter/in möglich. Das ist die Basis für den weiteren Karriereweg in Richtung Geschäftsleitung, Zentraleinkauf oder Junior-Projektmanagement.

Praktikum

Selbstverständlich bietet das Unternehmen auch Praktika in den Kernbereichen Verkauf/ Einkauf und in den Zentralbereichen in Düsseldorf an.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Ausbildung & Duales Studium

Wer nach der Schule seine Leidenschaft für Mode und Lifestyle zum Beruf machen möchte, der ist bei P&C genau richtig. Sowohl im kaufmännischen als auch im kreativen Bereich bietet P&C viele Ausbildungschancen, unter anderem auch die Möglichkeit eines dualen Studiums.

Hier gibt es alle wichtigen Informationen rund um die Ausbildungen, Praktika und Nebenjobs für Schüler (m/w) und Abiturienten (m/w).

 

 

 

 

Inhouse Consulting

Inhouse Consulting bei Peek & Cloppenburg: Ein Gespräch mit Christina Kremer über Inhalte, Anforderungsprofile und Herausforderungen bei www.academicworld.net 

Events und Messen

Infos zu aktuellen Karriereveranstaltungen gibt es hier

© Peek & Cloppenburg

© Peek & Cloppenburg

© Peek & Cloppenburg

© Peek & Cloppenburg

Wissenswertes

Die Marke Peek & Cloppenburg steht seit über 110 Jahren für neue Wege in Sachen Mode und versteht sich als Mittler zwischen Catwalk und Fußgängerzone. Im Portfolio eines jeden Verkaufshauses befinden sich bis zu 500 Marken und zahlreiche Originalmarken-Shops. Exklusive Designerlabels und erfolgreiche Herstellermarken gehören genauso zum Sortiment wie trendige Fashionlabels und hochwertige P&C-Brands. Neben der ausgewogenen Sortimentsgestaltung mit hohem Qualitäts- und Geschmacksanspruch ist die Kompetenz der Mitarbeiter im Verkauf maßgeblich für den Erfolg von P&C. Kundenorientierung und Serviceleistungen sind dabei von besonderer Bedeutung.

Architektur spielt für das Unternehmen eine besonders wichtige Rolle. So haben Architekten von internationalem Rang die P&C-Weltstadthäuser entworfen: Prof. Gottfried Böhm (Berlin und Wuppertal), Prof. Josef P. Kleihues (Stuttgart), Richard Meier (Mannheim und Düsseldorf), Charles Moore (Leipzig), Renzo Piano (Köln) und David Chipperfield (Wien).

Produkte & Service

Heute verkauft P&C mit einem beinahe einzigartigen Konzept ein vielfältiges Sortiment an Damen-, Herren- und Kinderbekleidung, das keine Wünsche offen lässt - Mode für jeden Stil und jeden Typ, unter einem Dach vereint.

Produkte, die überzeugen: P&C bietet exklusive Designerlabels, erfolgreiche Herstellermarken, aufregende Fashionlabels und hochwertige P&C-Brands und -Labels - stets zu einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Ansprechende Qualität, Stil und Geschmack inklusive. Der Kunde genießt die Freiheit, Stile, Marken und Modethemen nach Lust und Laune zu mixen. Die freundliche Beratung wird ebenso geschätzt wie das Ambiente und die ansprechende Warenpräsentation. Im Weltstadthaus, entworfen vom Stararchitekten, wie im Shoppingcenter.

Die Erfolgsgeschichte

1869 von den Kaufleuten Johann Theodor Peek und Heinrich Cloppenburg in Rotterdam gegründet, eröffnete Peek & Cloppenburg 1901 seine ersten deutschen Verkaufshäuser in Berlin und Düsseldorf. Durch die Gründung einer zweiten Gesellschaft entstanden 1911 zwei unabhängige Unternehmen mit ihren Hauptsitzen in Düsseldorf und Hamburg. Im Zuge der weiteren Entwicklung wurde 1989 die Anson's Herrenhaus KG gegründet. Anson's verfügt inzwischen über 21 Filialen und ca. 1.300 Mitarbeiter und ist damit Marktführer unter den Spezialisten für Herrenbekleidung.

Im Februar 2008 wurde mit der Gründung der Peek & Cloppenburg KG Wien eine Zentrale für Österreich und Osteuropa gegründet, um der wachsenden Dynamik dieser Märkte in Zukunft Rechnung zu tragen.

Internationalität

Das Familienunternehmen mit unabhängigen Gesellschaften und Unternehmenszentralen in Düsseldorf und Wien hat sich zu einer internationalen Marke mit Modehäusern in 15 Ländern entwickelt.

Dabei ist die Peek & Cloppenburg KG Düsseldorf mit rund 11.800 Mitarbeitern und 66 Verkaufshäusern in Deutschland, drei in den Niederlanden, zwei in Belgien und einem Verkaufshaus in der Schweiz vertreten. Mit etwa 3.200 Mitarbeitern und 40 Verkaufshäusern ist die Peek & Cloppenburg KG Wien in Österreich und Osteuropa (Bulgarien, Kroatien, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn) präsent.

Die Peek & Cloppenburg KG Hamburg mit ihren Häusern in Norddeutschland ist ein hiervon unabhängiges Unternehmen.

 

 

Umwelt und Ethik - bei P&C ein großes Thema

Beim Thema Umwelt und Ethik nehmen wir es ganz genau: Unsere Leistungen werden konsequent nach strengen Gesichtspunkten überprüft - sozialverträgliches Handeln ist fester Bestandteil unserer Unternehmenspolitik.
Wir legen großen Wert darauf, unseren Kunden ausschließlich Ware anbieten zu können, die unter menschenwürdigen Bedingungen, unter Beachtung der in dem jeweiligen Land geltenden arbeitsrechtlichen Schutzvorschriften und unter der Berücksichtigung des Umweltschutzes hergestellt worden sind. Zudem ist es für uns selbstverständlich, unser Verpackungs-Material zurückzunehmen - sollten Sie dies wünschen.

Produktsicherheit bei P&C - gesundheitlich unbedenklich

Unsere Einkaufspolitik untersteht außergewöhnlich hohen Anforderungen, die deutlich über gesetzliche Anforderungen hinausgehen, und sorgfältigen Kontrollen:
Jeder Lieferant muss vor Beginn der Zusammenarbeit vertraglich zusichern nur gesundheitlich unbedenkliche Ware zu liefern. Unsere Eigenmarken-Artikel werden zudem vor der Lieferung auf ausgewählte Schadstoffe in speziell benannten Laboren getestet. Darüber hinaus kommen wir unserer Sorgfaltspflicht nach, indem wir zusätzlich unsere Artikel in Anlehnung an die strengen Kriterien des Ökotex-Standards 100 auf Rückstände wie Azofarben, PCP, Chrom VI, Nickel oder TBT in Stichproben regelmäßig testen lassen.

Soziale Verantwortung - für uns eine Selbstverständlichkeit

Als international beschaffendes Einzel- und Großhandelshandelsunternehmen kennen wir die Problematik der Arbeitsbedingungen in manchen Produktionsländern. Wir nehmen unsere Verantwortung wahr und wirken partnerschaftlich an einer Sicherstellung guter Arbeitsbedingungen mit.

P&C hat bereits 1997 ein eigenes Überwachungsprogramm geschaffen, bei dem Spezialisten die Arbeitsbedingungen prüfen und gegebenenfalls Vorschläge zu Verbesserung machen.

Seit 2003 beteiligen wir uns an einer Initiative zahlreicher europäischer Einzelhändler zur Einführung und Überprüfung von Sozialstandards namens Business Social Compliance Initiative (BSCI).

Ethik und besondere Werte

Bei P&C gelten Integrität, Fairness und persönliche Wertschätzung als Grundsätze der guten Führung und Zusammenarbeit. Daran lässt sich das Unternehmen durchaus messen. Denn P&C führt zunehmend Instrumente des „360-Grad-Feedback“ in den Unternehmensbereichen ein, um auch hier noch Verbesserungspotenziale ausschöpfen zu können.

Außerdem ist der angemessene Schutz der persönlichen Daten des Mitarbeiters und Bewerbers besonders wichtig. Die Daten werden streng vertraulich behandelt und nur zum Zwecke der Bewerbungsabwicklung gemäß den gesetzlichen Vorgaben erhoben, verarbeitet und genutzt.

Familienunternehmen

Langfristigkeit, Kontinuität, Nachhaltigkeit, persönliches Engagement, direkte Führung, wenig Hierarchieebenen und schnelle Entscheidungen prägen die Kultur von P&C als Familienunternehmen. Dafür steht P&C seit über 100 Jahren.

Für jeden kommt einmal der Punkt, wo auch private Belange eine Rolle spielen. Der Mitarbeiter findet dafür ein offenes Ohr und man zusammen die richtige Lösung.

Lifestyle und Markterfolg

Produkte, die überzeugen: P&C bietet exklusive Designerlabels, erfolgreiche Herstellermarken, aufregende Fashionlabels und hochwertige P&C-Brands und -Labels stets zu einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Ansprechende Qualität, Stil und Geschmack inklusive. Der Kunde genießt die Freiheit, Stile, Marken und Modethemen nach Lust und Laune zu mixen. Die freundliche Beratung wird ebenso geschätzt wie das Ambiente und die ansprechende Warenpräsentation. Im Weltstadthaus, entworfen vom Stararchitekten, wie im Shoppingcenter. 

Seit Jahren beweist Peek & Cloppenburg, dass sich auch in einem hart umkämpften Markt Erfolge erzielen lassen, und dass vorausschauendes Handeln auch Krisenzeiten gut verkraften lässt. Durch ihre persönliche Leistung tragen die Mitarbeiter maßgeblich zum Unternehmenserfolg und ihrer eigenen Karriereentwicklung bei.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Seit vielen Jahren hat P&C eine führende Rolle im Bereich der Ausbildung, Einarbeitung, sowie Fort- und Weiterbildung inne. Immer weiter verbesserte Konzepte ermöglichen Mitarbeitern und Quereinsteigern, unabhängig von ihrer Vorbildung, in kurzer Zeit Kompetenz und Know-how zu erwerben. Dies ist anerkannt - auch über die Branche hinaus. 

Talent- und Führungskräfteentwicklung haben absolute Priorität und sind fester Bestandteil der Unternehmenskultur: P&C ist bestrebt, die richtigen Mitarbeiter in der für sie richtigen Position einzusetzen, das heißt dort, wo sie ihre Talente am besten entfalten können. Im Rahmen einer Laufbahnplanung erarbeiten Arbeitgeber und Mitarbeiter gemeinsam eine Perspektive. Betreuung und Coaching auf dem Weg dorthin sind selbstverständlich.

Karrieremöglichkeiten

Grundsatz und Teil der Unternehmenskultur bei Peek & Cloppenburg: Wo immer es möglich ist, werden Führungspositionen mit Mitarbeitern aus den eigenen Reihen besetzt. Wachstum, dynamische Entwicklung sowie natürliche Fluktuation eröffnen meist schneller als erwartet neue Chancen. Auch im Ausland. Internationale Einsätze oder die Mitarbeit in Teams mit internationalen Projekten stellen neue, interessante Perspektiven dar. Leistung allein zählt.

Kollegialität

Peek & Cloppenburgs Statement: Hervorragende Mitarbeiter werden erst durch den gemeinsamen Teamspirit besondere Leistungen erbringen. Denn es macht mehr Spaß und es erhöht die Leistungsbereitschaft, mit Gleichgesinnten zusammenzuarbeiten und um die beste Leistung zu wetteifern. Erst der Stolz auf das gemeinsam Erreichte fördert den Zusammenhalt.

Gehalt

Auch wenn manche es nicht zugeben, ein zusätzlicher Motivationsanreiz wird durch eine leistungsbezogene, attraktive Vergütung geschaffen. So bestätigte zuletzt wieder die TextilWirtschaft, dass Peek & Cloppenburg in der Branche auch in Bezug auf die Bezahlung ganz weit vorn liegt.